✋ NEU: Online Krav Maga Kurs für Home Training

Zukunftstag - Sportwirtschaft 5.0 im Stade de Suisse in Bern

Dienstag, 09. Juni 2020 folgte Giuseppe Puglisi, Vize-Präsident Leistungssport SKF und Sektionspräsident der SKA der Einladung von Swiss Olympic und nahm als Vertreter des SKF Karate-Dachverbandes am ersten Zukunftstag „Sportwirtschaft 5.0“ im Stade de Suisse in Bern teil. Der ganze Event fand in der Lounge Gstaad mit Ausblick auf das Stadion statt.

Der Anlass wurde mit einer Rede der Bundesrätin und Sportministerin, Viola Amherd, eröffnet, wo den rund 80 Vertreterinnen und Vertretern aus der Schweizer Sportwelt die nötige Unterstützung des Bundes für den durch die Coronakrise arg gebeutelten Sport angekündigt wurde. Moderiert und begleitet wurde der Anlass von Beginn weg durch die Schweizer Sportmoderatorin Regula Späni, welche uns noch von der Heim- Elite Europameisterschaft 2011 in Zürich in bester Erinnerung ist und dort den Schweizer Karatesport präsentierte.

 

Als zweiter Gastreferent folgte der momentan berühmteste Schweizer auch besser bekannt als Mister Corona, Daniel Koch (ehemals Leiter BAG), der ein paar Ausführungen zur aktuellen Lage und einen Corona-Ausblick in die Zukunft wagte, wo er meinte, dass uns das Virus auch in nächster Zeit noch etwas beschäftigen wird. Im Anschluss an Koch folgte Matthias Remund der Direktor des Bundesamts für Sport mit seiner Ansprache und verkündete den Fahrplan für die Sportverbände. Dabei waren die Finanzhilfen, aber vor allem auch die Weiterentwicklung der Verbände im Bereich der Jugend- und Frauenförderung ein Thema sowie der Breiten-, Leistungs- und Behindertensport

Aus den nachfolgenden Workshop-Session in kleinen Gruppen ging es dann darum die Herausforderungen der Krise, welche nun verstärkt auf die Sportverbände und ihre Vereine, Clubs oder Sportstätten bereits massive Auswirkungen haben zu analysieren und Lösungen zu erarbeiten. 

Nach einer kurzen Lunchpause ging es am Nachmittag mit einer zweiten Session in Kleingruppen und der Ansprache von Jürg Stahl, Swiss Olympic Präsident weiter. Der Präsident von Swiss Olympic ermutigte alle Anwesenden die Herausforderung dieser Veränderungen anzunehmen und mit Mut, Engagement und neuen Ideen entschlossen die Umsetzung im Sport anzugehen.

 

Das Stabilisierungskonzept war ein zentraler Punkt der dritten Workshop-Session mit der Frage wo setzen wir im Verband an, um den Schaden zu stabilisieren. Ein anderes wichtiges Thema war die Transformation. Wie gehen die Verbände mit dem Prozess dieser Veränderung durch die Auswirkungen der Coronakrise um und was für Vorkehrungen treffen sie für die nahe Zukunft? Der Digitalisierungsprozess kam dabei des Öftern zur Sprache und wird inskünftig eine wegweisende Rolle einnehmen.

Zum Abschluss dieses ersten Zukunftstages «Sportwirtschaft 5.0» gab es dann noch eine Podiumsdiskussion mit vier Vertretern des Schweizer Sports, wo vor allem die eine Aussage eines Vertreters es treffend auf den Punkt brachte und auch meine gemachte Erfahrungen der letzten Wochen widerspiegelt. Das Ziel sei es die Menschen für den Sport wieder in die Sporthallen zu bringen, was zentral und wichtig ist.

Damit das passiert, braucht es vor allem auch im Kampfsport zwischen den Mitgliedern und Leitenden der Dojos wieder eine Vertrauensbasis, die durch die Schutzkonzepte aufgezeigt und geregelt werden können, indem die übergeordneten Grundsätze und Vorsichtsmassnahmen umgesetzt und das Mitglied unter Einhaltung der angeordneten Regelungen ohne Vorbehalte wieder ins Training kommen will. Dieser Punkt ist momentan ein Balanceakt und stellt alle, nicht nur den Kampfsport, sondern alle Sportarten vor grossen Herausforderungen. 

Aus Sicht des SKF-Vertreters war der Zukunftstag ein voller Erfolg und erster Schritt in die richtige Richtung, der eine Fortsetzung haben sollte. Vor allem der Erfahrungsaustausch unter den verschiedenen Sportarten-Verantwortlichen zeigte, dass praktisch bei allen die gleichen Themen im Fokus stehen und rasche Lösungen für die sich anbahnenden Veränderungsprozesse sowie dem damit verbundenen Wandel in der Gesellschaft, eine durchdachte Transformation des IST-Zustandes erfordert.

Giuseppe Puglisi
SKF Vize-Präsident Leistungssport
SKA Sektion-Präsident
KMS Chefinstruktor