14. Krav Maga Self Protect Instruktoren-Lehrgang in Liestal

Freitag, 08. September 2017, reisten 24 interessierte Anwärterinnen und Anwärter aus diversen Regionen der Deutsch- und Französischen-Schweiz, zum dreitägigen KMS Instruktoren-Lehrgang ins Krav Maga Self Protect Hauptausbildungscenter nach Liestal (BL).

Die dreitätige Grundausbildung (Modul 1 / Fr-So) für Anwärterinnen und Anwärter à jeweils 6 Stunden pro Tag, startete mit Grundstellungen, den neu modifizierten Grundschritten (1-8) sowie den bekannten Verschiebungen des Körpers (1-3), einfachen Übungsbeispielen zu den Schrittfolgen und dem Teil 1 der Krav-Boxing - Schlag- und Tritttechniken.

Blocktechniken 360 Grad (1-7), Ausweichen und Meiden oder Pendeln, verschiedene Varianten wie die 360 Grad-Blocks gegen Schlag- oder andere Angriffe, stand am Nachmittag auf dem Programm sowie zum Abschluss des ersten Ausbildungstages, Drills mit Schlagtechniken und Kombinationen.

Durch diesen ersten Ausbildungstag führten die beiden stellvertretenden Chefinstruktoren Bruno Trachsel (Stv. KMS CH), Nenad Stojkovic (Stv. KMS CH) sowie Regionalleiter Wallis/Waadt - Olivier Summermatter (der gleichzeitig auch als Übersetzer für die französisch sprechenden Anwärter fungierte) und Giuseppe Puglisi, Chefinstruktor KMS Schweiz.

Einfache Befreiungen (Handgelenkbefreiungen, Reversgriffe) aus den Basic-Programmen 1+2 aber auch gefährliche Würgegriffe von vorne, der Seite und hinten standen am Vormittag des zweiten Ausbildungstages (Sa/09.09.) auf dem Programm. Den zweiten Teil dieses Ausbildungsprogramms Befreiungen wurde am Nachmittag durch Angelo Savorani (Stv. KMS CH) einem weiteren Mitglied des Ausbildungsteams der KMS Schweiz und Spezialisten auf diesem Gebiet weitergeführt. Zu Beginn des Nachmittags vermittelte Bruno Trachsel den zweiten Teil der Schlag- und Tritttechniken aus dem Krav-Boxing, wo vor allem erste Kombinationen und der Zusammenhang zwischen den einzelnen Schrittfolgen sichtbar sowie ihre Wichtigkeit erfuhren. Im Anschluss ging es mit verschiedenen Umklammerungen, Würgeabwehren (Schwitzkasten) und Kragengriffen im Bereich Befreiungen weiter.

Blocktechniken verschiedener Art (Innen- und Aussenseite des Unterarmes und den Händen) mit Giuseppe Puglisi, als Einstieg in den dritten und letzten Tag des ersten Moduls und Trainings- und Bewegungslehre mit Thomas Hertig (KMS Advanced-Instruktor), waren am Vormittag auf dem Programm. Mit Thomas Hertig war ein weiterer Instruktor aus dem Ausbildungsteam mit enormer Erfahrung im Bereich der Trainingslehre am KMS Instruktoren-Lehrgang vertreten; der einerseits beruflich täglich als Turn- und Sportlehrer sowie Fachleiter im Bereich Jugend & Sport unterwegs ist und andererseits aber auch als langjähriger Kampfkünstler in der Selbstverteidigung, sein Fachwissen nicht nur theoretisch sondern auch praktisch vermitteln konnte.

Verteidigung aus der Bodenlage (Teil 1+2) mit den Grundpositionen - Verteidigungshaltungen am Boden, Treten und Aufstehen aus der Bodenlage und Fallübungen aus diversen Lagen zeigten die Vielseitig- und diversen Möglichkeiten auf, wie man sich aus einer misslichen Lage - wie die am Boden trotzdem effizient verteidigen kann. Allen wurde nach wenigen Minuten sehr schnell klar, dass es den Kampf aus der Bodenlage zu vermeiden gilt, da eine Auseinandersetzung auf der Strasse am Boden sehr anstrengend, aber vor allem gefährlich sein kann und ist. Daher war korrekte Verteidigungshaltung, sicheres Aufstehen aus einer Gefahrensituation und das Auffangen (Fallen/Rollen) des Körpers ein wichtiger Aspekt dieses Ausbildungsbereiches.

Würgen, aber auch gleichzeitiges Würgen und Abwehr von Schlägen aus der Bodenlage, Würgen in diversen Situationen (an der Wand), Reissen an den Haaren, Unterarmwürger und Doppelnelson bildeten den Abschluss der 3-tägigen Ausbildung im Basic-Bereich dieser Krav Maga Ausbildung.

Die Krav Maga Self Protect Association Switzerland und das gesamte Ausbildungsteam der KMS Schweiz dankt den Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses 14. KMS Lehrganges (für Instruktoren) für ihr diszipliniertes Verhalten (Training) während des 1. Moduls - was auch gleichzeitig auch Sicherheit im Training bedeutet und freut sich bereits jetzt auf das zweite Modul mit Euch.

Herzlichen Dank und bis bald im Advanced - Modul Ende Oktober (27. - 29. Oktober 2017) im Hauptcenter der Krav Maga Self Protect (Budo Sport Center) in Liestal.

Giuseppe Puglisi
Chefinstruktor KMS Schweiz