Monadnock Expandable Baton (MEB)-Lehrgang Basic & Advanced in Liestal / KMS Switzerland

Freitag/Samstag, 27./28. Mai 2016 führte die Self Protect Academy nach 2015 den zweiten MEB Basic & Advanced-Lehrgang in Liestal am Hauptsitz der Krav Maga Self Protect Association durch.

In einem ersten Schritt wurde den Teilnehmern mittels der einleitenden Theorie, einerseits die Ziele einer Teleskopstock (Monadnock Exbandable Baton / MEB) sowie die rechtlichen aber auch praktischen Grundlagen dieses Hilfsmittels für Sicherheitskräfte und Polizei aufgezeigt. Nach dem theoretischen Teil ging es dann zur Praxis und den ersten Schritten über.

Als Einstieg in die Praxis wurde als erstes der korrekte Stand und die verschiedenen Schritte, auch bekannt als Bewegungsmuster - also Schritte und Wendungen vor- und rückwärts sowie Ausfallschritte geübt. Für erfahrene Kravisten war dies ein simples Aufwärmen. Das Öffnen und Schliessen des Stockes, das Ziehen des MEB zeigte den Teilnehmer/innen in Kürze auf, dass trotz Einfachheit dieses Einsatzmittels sehr anstrengend und eine schweisstreibende Angelegenheit sein kann. Der korrekte Griff- und die Tragarten, die fünf verschiedenen Blocks und die zwei einhändigen Schläge sowie eine Kurzrepetition rundeten den ersten Teil dieses Programms am Freitagabend ab.

Foto: Training / Blocken eines Angreifers mit dem Teleskopstockes (MEB)

Samstag 08 Uhr ging es dann los mit einer stündigen Repetition des Gelernten vom Freitagabend. Der eine oder andere hatte noch etwas Müdigkeitserscheinungen und bemerkte, dass die Anstrengungen auf dem starken Arm nicht zu unterschätzen sind.

Weitere Themen am Samstagvormittag waren zweihändige Schläge, Stocksicherung bei den verschiedenen Tragarten, Armhebel und Kontrolltechniken mit Takedowns und die Repetition des gesamten Lehrstoffes.

Absolute Disziplin und Konzentration im Umgang mit diesem Einsatzmittel standen nebst dem theoretischen und praktischen Teil im Zentrum dieser Ausbildung, was von den teilnehmenden Personen eindrücklich umgesetzt wurde.

Nach einer kurzen Mittagspause, mobilisierten alle Teilnehmer nochmals für den letzten Teil des Lehrganges alle ihre Kräfte und absolvierten die praktische sowie im Anschluss gleich die theoretische Prüfung zum MEB Advanced. Der praktische Teil war top und in der Theorie holten drei das Maximum der Punkte und die restlichen Absolventen schnitten von 25 möglichen, zwischen 21 und 24 Punkten - also mit über 80% - ab.

Foto: Praktische Prüfung MEB - Bewegungsmuster (Schritte, Wendungen und Ausfallschritte)

Hintere Reihe: Daniel Puglisi, Peter Kym, Simon Ulrich, Daniel Obrist und Antonio Capuzzi
Vordere Reihe: Hans Ernst, Sascha Borsi und Raphael Schaller

Ein nächster Schritt wird ein spezieller MEB Lehrgang für Basic- und Advanced zertifizierte Teilnehmer/innen sein, wo wir die gelernten Grundlagen interaktiv in Form von Situationstraining umsetzen. Infos folgen demnächst. Herzlichen Dank allen Teilnehmenden für Euren engagierten Einsatz. Auch an Angelo Savorani und Peter Kropf (beide MEB Instruktoren) herzlichen Dank für die Mithilfe!

Herzliche Gratulation!!!