News mit dem Schlagwort “Krav Maga”

Advanced-Schiesslehrgang in Wallbach

Krav Maga Self Protect Advanced Schiesslehrgang in Wallbach

Im Mai 2014 startete die Self Protect Academy GmbH mit dem 2. KMS Advanced Schiesslehrgang in Verteidigungsschiessen in Wallbach (AG).

In den beiden Modulen für Fortgeschrittene vom 18.05 und 31.08., welche einen Basis-Lehrgang voraussetzen, wurden jeweils als Einstieg zuerst alle Manipulationen (Trockenübungen) aus dem Basic-Lehrgang wieder repetiert und gefestigt. Das Beherrschen der Bereitschaftsstellung mit korrektem Ziehen der Waffe ab Holster, Waffenhaltung, Laden und Entladen, persönliche Sicherheitskontrolle, Magazinwechsel, Beheben von Störungen und das Beherrschen der Sicherheitsbestimmungen waren die grundlegenden Voraussetzungen, um überhaupt in den Bereich Advanced vorzustossen.

Krav Maga Self Protect Advanced Schiesslehrgang in Wallbach

Am ersten Kurstag wurde die sichere Handhabung und Schussabgabe (Dubletten) ab Holster aus diversen Distanzen (3, 5, 7, 10 und 15m)und Positionen (Bereitschaft, Vorwärtsbewegung, Step Back und Side Step) eingeübt. Im Modul 2 waren dann die etwas schwierigeren Themen, wie Schiessen aus diversen Drehungen, einhändiges Schiessen und Schiessen unter Zeitdruck auf dem Programm. Das Schiessen ab Holster mit einer Drehung über die schwache oder starke Seite sowie über 180 Grad zeigten, dass eine sichere Handhabung der Waffe unerlässlich ist und auch die Treffsicherheit von diesen Basics abhängt.

Das Schiessen mit Zeitdruck (Timer!) war eine weitere Herausforderung, die den Teilnehmer/innen aufzeigte, wie wichtig die Manipulationen sind und wo man Zeit gewinnen, aber auch Zeit verlieren kann. Ende September wird sich beim Modul 3 (Test / Abschluss) zeigen, wer geübt hat und die Vorgaben für die Advanced-Stufe absolviert.

Giuseppe Puglisi

Bericht: Download [PDF]

Bericht zum 3. Krav Maga Self Protect Trainerkurs

3. Krav Maga Self Protect Trainerkurs 2014

Samstag, 30. August nahmen rund 53 Vertreter (KMS Instruktorinnen und Instruktoren) aus den verschiedenen Regionen und KMS Centern der Schweiz am 3. KMS Trainerkurs in Liestal (KMS Headquarters-Center) teil.

Im 3. KMS Trainerkurs ging es darum die Thematik Hebeltechniken und deren Anwendungen im Stand wie aber auch aus der Bodenlage mit Techniken aus dem Basic- sowie Advanced-Programm zu verknüpfen. Zudem ging es wie im 1.und 2. KMS Trainerkurs darum, die Möglichkeit der verschiedenen Variationen und Kombinationen aus den diversen Situationen und Lagen (Befreiungen, Angriffen und Kontern) aufzuzeigen.

Angelo Savorani - 3. Krav Maga Self Protect Instruktorenkurs 2014

Als Spezialist im Bereich Hebel, erklärte Angelo Savorani (Stv. Chefinstruktor KMS Schweiz) zu Beginn des Kurses eine paar Details zu den verschiedenen Hebelbezeichnungen, sowie der Funktionen/Wirkung auf die einzelnen Gelenke.
Nach der Einfühurng wurden die Verknüpfungen von Hebeltechniken bei einfachen Befreiungen, aber auch Würgeangriffen (im Stand) oder gefährlichen Schlag- oder Faustangriffen vermittelt. Dabei konnte aufgezeigt werden, was für eine wichtige Rolle dabei die Grund- (Kampf-) stellungen und Bewegungen oder Rotationen aus dem Körper einnehmen, damit ein Hebel erfolgreich eingesetzt werden kann.

Giuseppe Puglisi - 3. Krav Maga Self Protect Instruktorenkurs 2014

Hebeltechniken im Bodenkampf (Grappling) oder bei Angriffen in der Bodenlage zeigten am Nachmittag die Schwierigkeiten auf, aber auch einmal mehr, wie wichtig die Grundbewegungen (Rotationen) aus dem Rumpf sind, damit man sich in einer gefährlichen Bodensituation überhaupt effizient verteidigen kann. Herzlichen Dank an Angelo für seine Instruktionen und die Instruktorinnen und Instruktoren (aus 32 KMS Centern) für einmal mehr - eine tolle Atmosphäre!

3. Krav Maga Self Protect Instruktorenkurs 2014

Ende November findet der letzte Trainerkurs zum Thema Sparring, Drills mit Basic-Techniken statt.

Chefinstruktor KMS Schweiz
Giuseppe Puglisi

Impressionen

Anhang

Gasttraining von Krav Maga Headinstructor Bogac Demirer aus Ludwigsburg in Liestal

Dienstag, 19. August 2014 erwies uns Bogac Demirer aus Ludwigsburg (D), auch besser bekannt unter dem Spitznamen „Bo“ die Ehre mit einem Besuch im Hauptcenter der Krav Maga Self Protect Association Switzerland. Bo ist ein langjähriger Krav Maga Instruktor und einer von drei Verantwortlichen, der in den letzten Jahren die Krav Maga Union Germany aufbaute sowie einer der Hauptinstruktoren dieser Organisation ist.

Krav Maga Training mit Bogac Demirer

Das Treffen hatte zum Ziel, sich nach langer Zeit wieder einmal zu treffen und den gegenseitigen Austausch in der Thematik Krav Maga sowie für die Zukunft eine allfällig freundschaftliche Kooperationspartnerschaft ins Auge zu fassen. Bo sagte diesem Besuch sowie einem stündigen Training für die Mitglieder von Krav Maga Liestal spontan zu und unterrichtete zum Thema Angriffe mit dem Stock. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren von seiner Darbietung begeistert und dankten es ihm zum Schluss mit einem grossen Applaus.

Krav Maga Training mit Bogac Demirer Krav Maga Training mit Bogac Demirer

Aufgrund dieses freundschaftlichen und erfreulichen Austausches unter alten Krav Maga Weggefährten, ist die Krav Maga Self Protect Association Switzerland bestrebt, eine Kooperationspartnerschaft zwecks gegenseitigem Erfahrungstausches voranzutreiben.

Krav Maga Training mit Bogac Demirer

Dem „Bo“ möchte ich an dieser Stelle nochmals recht herzlich für seinen Besuch, das Training und sein Engagement danken und hoffe es gibt in naher Zukunft noch das eine oder andere Zusammentreffen in Deutschland und der Schweiz.

Krav Maga Training mit Bogac Demirer

Giuseppe Puglisi

Anhang

Krav Maga Self Protect Workshop Mürren 2014

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Freitag, 27. Juni 2014 war es nun endlich soweit, der 10. KMS Workshop konnte nach intensiven Vorbereitungen starten und rund 110 Teilnehmer/innen nahmen am diesjährigen Jubiläum teil. Es wurde fast Teilnehmerrekord verbucht, ausser der KMS Workshop im 2008, war mit 120 Teilnehmer/innen immer noch knapp die bisher grösste Krav Maga Veranstaltung in Mürren.

Wie jedes Jahr, war die erste Hürde die Zimmereinteilung und -zuteilung sowie das erste Mittagessen auf rund 1700 Meter für die angereisten Mürren-Fans der Krav Maga Schweiz. Am Nachmittag standen in der Sporthalle die ersten Trainings an, wobei sich der eine oder andere Teilnehmer/in zuerst an die Höhe gewöhnen musste und das Ganze etwas langsamer angegangen wurde. Der Einstieg war auf beiden Arbeitsplätzen das Grundlagen-Training im Basic-Bereich, wobei Laufschule, Bewegung mit Faustschlägen und Fusstritten sowie Blocktechniken mit Partner das eine Thema war und einfache Befreiungen das andere. Die Trainingsblöcke wurden am ersten Trainingstag durch das KMS Ausbildungsteam (Bruno Trachsel, Angelo Savorani, Nenad Stojkovic und Giuseppe Puglisi) geleitet. Nach dem einmal mehr sehr guten Nachtessen im Chalet, gehörte das Pub und der „Blüemlicheller“ zu den beiden Treffpunkten für gesellschaftliches Zusammensein.

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Das Samstagsprogramm war am 10. KMS-Jubiläums-Workshop erstmals nicht mit einem Spezial-Thema im Bereich Sicherheit im Alltag, sondern primär mit 6 Arbeitsplätzen auf das Thema Krav Maga (Basic und Advanced) ausgerichtet sowie für die angekündigte Alpen-Olympiade, resp. den Jubiläums-Team-Wettkampf. Was das Wetter anbelangte, hatte uns „Petrus“ erhört und der Tag begann mit strahlendem Sonnenschein und mit angenehmen Temperaturen. Gegen 0830 Uhr fanden sich alle Teilnehmer/innen bei der Sporthalle ein, wo zuerst die Gruppeneinteilungen für die sechs Teams vorgenommen werden musste.

Punkt 0900 Uhr wurde auf den verschiedenen Arbeitsplätzen (drinnen und draussen) gestartet. Jede Lektion dauerte 40 Minuten und im Anschluss an diese, standen 5 Minuten für den Team-Wettkampf zur Verfügung. Die sechs Disziplinen beinhalteten: Pfeilschiessen, Aussichtsturm bauen, Luftseilbahn-Transport, Mattenstaffel, Hängebrücke und Balance-Shooting.

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Der Wettkampf-Geist der einzelnen Teams, trieb so manche Teilnehmer/innen zu Höchstleistungen und der Spassfaktor, gab noch zusätzliche Motivation. Der Tag ging wie im Fluge vorbei und auch das Wetter war am Nachmittag zwar ein bisschen wechselhaft, hielt jedoch auch bis zum Schluss durch und verschonte uns vor einer grösseren Regendusche. An dieser Stelle, Petrus sei Dank!

Nach getaner Arbeit ging es um 1800 Uhr zum wohlverdienten Jubiläums-Apero, der von Familie Schlotze, den Sportchalet-Betreibern für 10 treue Jahre den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Krav Maga Schweiz offeriert wurde. Herr Schlotze hielt eine kurze Ansprache und dankte der Krav Maga Schweiz und seinen treuen Mürren-Fans, für das alljährliche Wiederkommen nach Mürren und ins Sportchalet. Herr Schlotze wurde von der Krav Maga Schweiz für den Top-Service der letzten 10 Jahre gedankt und ein Jubiläums-T-Shirt mit Mütze und die Ehrenmitgliedschaft Krav Maga - Aussenstation - Mürren überbracht. Nochmals recht herzlichen Dank an Familie Schlotze und ihr Küchenteam!

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Im Anschluss an das feine Nachtessen, ging es dann zur Rangverkündigung, wo das Team von Beat Schillinger mit einem Punkt vor dem Team von Roland Hirrlinger - den 1. Rang belegte und dafür mit einem tosenden Applaus sowie einer Krav Maga Mütze belohnt wurde. Nebst dem überreichte das KMS Ausbildungsteam (Bruno Trachsel, Angelo Savorani, Nenad Stojkovic und Jürg Staubli) an Giuseppe und Annemarie Puglisi für das Organisieren des Workshops von 2005 - 2014 zwei edle Tropfen und einen Schilthorn-Ausflug, verbunden mit einem James Bond Frühstück. Auch hier herzlichen Dank an unsere langjährigen Freunde und Weggefährten.

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Die weiteren Highlights an diesem Samstagabend waren dann nebst dem „Tiramisu“ - die Treffpunkte im Pub und dem Bluemlicheller, wo das gemütliche Beisamensein unter Freunden ins Zentrum rückte und über die Gott und die Welt diskutiert wurde.

Der dritte und letzte Trainingstag unseres Jubiläums hielten wir in der Sporthalle ab und beinhaltete die Themen Krav-Boxing und Bodenkampf. Die beiden Gruppen wurden vom Ausbildungsteam durch die Lektionen geführt, wo einerseits Technik und Taktik im Vordergrund standen, aber andererseits auch die Konditionsfaktoren Ausdauer und Kraft - nicht ohne waren und so mancher Teilnehmer nochmals arg ins Schwitzen geriet….. Gegen 1130 Uhr war dann der 10. KMS Spezial-Workshop bereits wieder Vergangenheit und wir durften auf drei anstrengende - aber vor allem wunderschöne Tage zurück blicken!

Als verantwortlicher Leiter der KMS Schweiz, möchte ich allen Centerleiter/innen und Teilnehmer/innen des Mürren-Workshops nochmals für ihre Teilnahme und den gelungenen Sommer Camp Event recht herzlich danken. Vor allem den Arbeitsplatzchefs (Bruno Trachsel, Angelo Savorani, Nenad Stojkovic, Piero Lüthold und Peter Kropf) sowie aber auch den Gruppenleitern (Olivier Summermatter, Roland Hirrlinger, Marcel Ackermann, Veronika Horne, Alex Czech und Beat Schillinger) möchte ich nochmals für ihren Einsatz danken. Ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Jahr.

Giuseppe Puglisi, Chefinstruktor KMS Schweiz.

Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014 Krav Maga Self Protect Spezial Workshop Mürren 2014

Krav Maga Instruktoren Prüfungen vom 04. Mai 2014

Krav Maga Self Protect Instruktoren

Herzliche Gratulation zur bestandenen Instruktoren-Prüfung vom Sonntag, 04. Mai 2014.

Hintere Reihe v.l.n.r.:
Manuel Fernandez, Roger Züger, Markus Weber, Patrick Allemann, Massimo Gizzi, Gerald Meischein, Patrick Lohri, Jürg Schmocker, Stefan Schneider, Simon Ulrich, Manuel Schnyder und Reto Zesiger

Vordere Reihe v.l.n.r.:
Stefanos Arabiano, Patrick Barmet, Dominic Moccand, Ursula Albisser, Roland Pfäffli, Michael Schuchardt, Michael Suhm und Philippe Mosimann

Bericht: Download [PDF]

Instruktorentraining vom 07. Dezember 2013

Am Samstag, 07. Dezember 2013 fand die letzte Aus- und Weiterbildung für die Instruktoren/innen der KMS Switzerland im alten Jahr statt. Es waren 75 Instruktorinnen und Instruktoren aus der ganzen Schweiz ins Hauptcenter nach Liestal angereist, um am letzten Trainerkurs teilzunehmen. Das Thema war das neue Produkt im Bereich Gewaltpräventionstraining für Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren vorzustellen und damit Krav Maga – Junior Protect offiziell an unter 18 Jahre alte Teilnehmer zu unterrichten.

Ein weiteres Highlight war die Diplom- und Zertifikatvergaben an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während dem 2013 entweder im Bereiche Krav Maga die Prüfung zum Advanced Instruktor (17. August 2013)

Neue KMS Advanced Instruktoren

v.l.n.r./h. Reihe, Brani Radosevic, Peter Kym, Roland Hirrlinger, Viktor Furer und Mica Radosevic
v.l.nr./v. Reihe, Peter Vögtli, Laurent Delisle und Marcel Ackermann

oder Instruktor/in absolviert und bestanden hatten. Auch wurden die ersten 8 Security and Protect Spezialisten (29.11.2013)

Erste Security and Protect Spezialisten

v.l.n.r./h. Reihe, Giuseppe Puglisi, Peter Kropf, Bruno Trachsel, Alex Sipos, Olivier Summermatter, Heinz Frey
v.l.nr./v. Reihe, Angelo Savorani, Marc Hermann, Nenad Stojkovic und Horst Matzke

mit einem Zertifikat ausgezeichnet, welche bereits im Vorjahr die Grundausbildung Security and Protect durchlaufen und in diesem Jahre die Prüfung bestanden hatten.

Zum Jahresabschluss wurde von KMS Switzerland einmal mehr der traditionelle Apero Riche offeriert und bei gemütlichem Zusammensein neue Kontakte, Freundschaften geknüpft sowie über Gott und die Welt diskutiert.