13. Krav Maga Workshop in Mürren/BE mit Spezial-Gast und Messerspezialist- Frans Stroeven aus Holland

Freitag, 30. Juni 2017, reisten zum diesjährigen 13. KMS Spezial Workshop und Summercamp in Mürren, über 80 Teilnehmer/innen an und freuten sich auf drei trainingsreiche und interessante Tage sowie auf unseren Spezial-Gast - Frans Stroeven aus Holland. Der Messerspezialist meinte als er in Mürren ankam, dass er noch nie an einem so schönen Ort einen Lehrgang geleitet hätte und war von der Bergkulisse beindruckt. Vom KMS Ausbildungsteam mit dabei waren wie jedes Jahr - Bruno Trachsel, Angelo Savorani, Nenad Stojkovic und neu im Team auch Peter Kropf. Mit dabei war auch Lavinel Olcan, der als Landesvertreter von Frans Stroeven und der SCS den Gast aus Holland am Freitag und Sonntag unterstütze.

Ein erstes Training mit der Aufteilung in zwei Gruppen und die Angewöhnung auf rund 1‘700MüM in Mürren stand nach dem Mittagessen auf dem Programm sowie das obligate Gruppenfoto. Bei Frans Stroeven ging es an diesem Nachmittag um die Basics im Messerkampf, also wie greife ich überhaupt mit einem Messer an, dies um überhaupt zu verstehen, wie solche Angriffe waffenlos geblockt werden können und was dabei die Gefahren sind. In der anderen Gruppe wurde das neu optimierte Messerabwehr-Programm der KMS Schweiz, aus den verschiedenen Distanzen und den möglichen Blocktechniken sowie Abwehrverhalten vorgestellt. Nach rund drei intensiven Trainingsstunden, ging es zum verdienten Nachtessen und gemütlichen Zusammensein unter Freunden.

Am Samstag wurde auf drei Arbeitsplätzen trainiert, die Themen Messerkampf (Basic-Advanced und Verteidigung), Abwehr von Schusswaffen-Bedrohungen und 360 Grad Block- und Abwehrtechniken beinhalteten. Das Messerthema wurde von unserem Spezialgast, Frans Stroeven und Nenad geleitet, wo die Teilnehmer/innen in den Genuss kamen mit einem der weltbesten Messerspezialisten zu trainieren und eine Kostprobe seiner blitzschnellen Angriff- und Verteidigungstechniken mit und ohne Messer zu bestaunen. Die verschiedenen Varianten von Block- und Abwehrtechniken wurden von Bruno Trachsel und Peter Kropf geleitet und das Thema Abwehr gegen Bedrohungen mit Schusswaffen von Giuseppe Puglisi und Angelo Savorani. Damit alle in sämtliche Themen einen Einblick erhielten, wurde im Rotationsprinzip gearbeitet.

Im Anschluss an diesen intensiven Ausbildungstag, gab es wie bereits in den letzten Jahren von „Mike“ dem neuen Sportchalet-Chef und seinem Team, ein „reichhaltiges und gutes Nachtessen“ sowie danach der obligate Ausgang zu den diversen Bars im „grossen“ Mürren und dem Pflichtprogramm „Blüemlicheller“ für die Kravisten/innen der KMS Schweiz.

Ausbildungs- und Instruktorenteam am 13. KMS Spezial-Workshop in Mürren

Bild: Ausbildungs- und Instruktorenteam am 13. KMS Spezial-Workshop in Mürren

Zum Abschluss des 3-tägigen Spezial-Workshops standen an diesem Sonntagvormittag das Messer-Spezialtraining von Frans Stroeven sowie der Stress-Drill-Parcours von Nenad als Highlight auf dem Programm. Frans Stroeven demonstrierte dabei ein paar Kombinationen von Messerabwehr mit und ohne Messer oder einem Alltagsgegenstand - der Zeitung sowie ein Mix mit Pangamot (Philippino Martial Arts). Auf der anderen Seite hatte Nenad mit Angelo einen Stress-Drill-Parcours mit diversen Messerattacken bereitgestellt, der den Teilnehmenden wahrhaftig ihre physischen Grenzen aufzeigte und aber auch mental jeder und jedem einzelnen alles abverlangte.

Nach rund 2 ½ Stunden intensivem Vormittag, war dann gegen 1130 Uhr jedoch alles schon wieder vorbei und einmal mehr war Zeit - auf Wiedersehen zusagen. Wie all die Jahre zuvor ging ein lehrreicher und intensiver Krav Maga Spezial-Workshop, aber auch geselliges Sommercamp mit gleichgesinnten Freunden aus der Krav Maga Szene Schweiz zu Ende.

Als verantwortlicher Leiter der KMS Schweiz, möchte ich mich bei unserem Spezialgast - Frans Stroeven - aus Holland, für seinen Besuch am diesem 13.KMS Spezial-Workshop / Sommer-Camp 2017 sowie aber auch für seine freundliche-professionelle Art und die Super-Trainings recht herzlich bedanken! Ein herzlicher Dank geht einmal mehr auch an meine drei anwesenden Stellvertreter - Bruno, Angelo, Nenad und Peter Kropf aus dem Ausbildungsteam für die Mithilfe in der Instruktion sowie den Lavinel Olcan von SCS Schweiz, der den Franz an zwei Tagen am Workshop tatkräftig unterstützte. Ebenso wie alle Jahre zuvor, herzlichen Dank an Peter Kropf für das professionelle Gruppenfoto.

Herzlichen Dank!